Kann man Lesben bekehren?

Lesben können bekanntlicher Weise auf Männer und damit logischer Weise auch auf die Cumshots verzichten. Wenn man sie fragt, ob sie deshalb was vermissen, hört man eigentlich immer ein klares nein.

Vielleicht vermissen viele auch wirklich nichts. Nur kann man etwas vermissen, was man nicht kennt? Ändern sich die Bedürfnisse, wenn eine überzeugte Lesbe ihre ersten Cumshot-Erfahrungen gemacht hat?

Zwei junge Teenies beim Lesbensex
Zwei junge Teenies beim Lesbensex

Diese Frage drängte sich bei mir auf, als ich mir letztens einen privat gedrehten Amateur Porno anschaute. In diesem wurde eine Lesbe offenbar das erste mal von einem echten Schwanz gefickt. Und im Laufe des Geschehens konnte man immer deutlicher sehen, dass die Lesbe der Fick mit einem echten Schwanz sehr zu gefallen schien.

Der Kerl in dem Porno wollte es ganz genau wissen und zog mitten beim Ficken seinen Schwanz aus ihrer Muschi und setzte gerade an, um ihr sein Sperma in einem Cumshot ins Gesicht zu spritzen. Das war dann für die Kleine anscheinend doch etwas zu viel. Denn sie zog nicht nur irritiert den Kopf ein, sondern versuchte ihm sogar noch eine Ohrfeige zu geben!

Klarer Anfängerfehler, finde ich. Eine Frau gleich bei ihrem ersten Ficke mit einem Cumshot zu beglücken ist auch bei Nicht-Lesben eine echte Herausforderung.

Für mich stellt sich aber nach dem Porno die Frage: Wie würde eine Lesbe die Eingangsfrage beantworten, wenn sie schon Cumshot Erfahrungen gemacht hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.